Wie die Veranstalter bekannt gegeben haben, ging am Sonntagabend die GC 2006 mit einem neuen Besucherrekord zu Ende. 183.000 Besucher kamen in den vergangenen vier Tagen auf das Leipziger Messegelände und überboten damit den Rekord des Vorjahrs (2005: 134.000) deutlich. Außerdem berichteten mehr als 2.600 Journalisten aus 38 Ländern (2005: 2.000 Journalisten aus 26) über die wichtigste Spielemesse Europas.

"Ein solcher Erfolg ist bisher einmalig in der Geschichte des neuen Leipziger Messegeländes. Die GC hat sowohl im Publikums- als auch im Medien- und im Business-Bereich bewiesen, dass sie die klare Nummer 1 in Europa ist und damit weltweit zu den führenden Veranstaltungen der Branche zählt", sagte Josef Rahmen, Geschäftsführer der Leipziger Messe GmbH. "Wir werden gemeinsam mit unseren Ausstellern unser Konzept weiterentwickeln, wie wir an den extrem besucherstarken Tagen den Spielspaß für unsere Gäste noch erhöhen können."

Laut Umfragen des IM Instituts für Marktforschung waren 42 Prozent der Besucher über 20 Jahre alt. Das sind sechs Prozent mehr als im vergangenen Jahr. 17 Prozent der Besucher waren weiblich (ein plus von vier Prozent). 90 Prozent aller Besucher wollen wiederkommen.