Autor: Matthias Grimm

Berlin soll ja bekanntlich immer eine Reise wert sein. Sagt man. Doch Regeln sind immer nur so gut wie ihre Ausnahmen, und so kehrten wir heute in aller Frühe der Hauptstadt den Rücken und begaben uns in die Stadt, die innerhalb der nächsten Tage die einzige Stadt sein wird, die noch eine Reise wert ist.

Zumindest für Spieler. Und alle, die es werden wollen.

Doch auch Leipzig, beziehungsweise die Games Convention, entpuppte sich bei näherem Hinsehen weniger als das Ziel der Reise sondern vielmehr als großer Flughafen in viele, viele Städte, Länder und Welten, die alle einen Kurztrip rechtfertigen.

Games Convention 2006 - Elton interviewt Lara Croft10 weitere Videos

Da ist zum Beispiel ein Land, für das ich dringend das Pauschalpaket mit Auslandskrankenschein empfehlen würde: »Paraworld« heißt es, und wenn man dort nicht aufpasst, kann es schon mal passieren, dass man von einem frei laufenden Dino zerfleischt wird. Oder zertreten. Oder aufgespießt, gevierteilt, püriert und wiedergekäut. Immerhin eignet sich die Landschaft für malerische Urlaubsfotos. Dem einen oder anderen wäre da vermutlich ein entspannter Ausflug in die Karibik eher angeraten. Bitte schön, auch ein solcher ist im Angebot: Wer hier bei der Reiseplanung besonders sorgfältig vorgeht, kann es in »Anno 1701« ganz nebenbei auch noch zu wahren Reichtümern bringen. Die Karibik ist auch endlich nicht mehr so platt wie noch auf den Landkarten früherer Jahrhunderte. Selbst dort hat man jetzt 3D. Reiseleiter Cevan Yerli persönlich empfahl mir dann aber, den Aufenthalt zwischen Palmen und Sandstränden durch das Zubuchen der Schurkenstaat-Option etwas aufzupeppen. In Nordkorea macht man heute nämlich nicht nur Atombomben, sondern auch den Außerirdischen Feuer unterm Hintern. Und weil so ein sommerliches Grillfest mit den Kumpels gleich doppelt Spaß macht, kann man »Crysis« auch im Multiplayer bereisen.

Wer noch ein bisschen mehr Resturlaub zur Verfügung hat, sollte sich dagegen die Ferien in »Gothic 3« durch den Kopf gehen lassen. 70 Stunden Aufenthalt müssen dafür mindestens eingeplant werden.

Games Convention 2006 - Redakteure haben seltsame Urlaubswünsche. Von Dinos, Stränden und abgesägten Schrotflinten.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/59Bild 235/2931/293
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schließlich wird dem geneigten Weltenbummler auffallen, dass das Land seit dem letzten Besuch noch mal beträchtlich größer geworden ist. Und schöner. Dafür geht einem, wenn man Pech hat, auch das eine oder andere Orkschwert durch den Kopf. Dem kann aber vorgebeugt werden, indem man sich einfach rechtzeitig deren Reisegruppe anschließt. Oder derjenigen der Rebellen. Oder den Assassinen. Das bleibt einem selbst überlassen. Doch weil es ja bekanntlich zu Hause am schönsten ist, besinnt man sich vielleicht im letzten Moment noch eines anderen und bleibt noch eine Weile am Flughafen. Denn nirgendwo sonst sind die Babes heißer und Tüten praller. Oder umgekehrt. Leipzig, morgen komme ich wieder. Mal sehen, in welch ferne Länder es mich dann zieht.