Wie es scheint ging auf der PCA-WWCL Finals #4 einiges schief. Wie in einem Bericht auf Justgamers.de zu lesen ist, hat die Organisation der PCA-WWCL Finals #4 kläglich versagt. Der Team Commander des Clans StS musste dort von unglaublichen "Bug-Erklärungen", bis hin zur Willkür der Turnierleitung in Sachen Turnierregeln alles erleben.

Daraufhin rief Justgamers.de bei dem Verantworlichen für die PCA-WWCL Österreich an, und wurden recht unfreundlich darauf hingewiesen, dass von der Technik bis hin zum Ablauf der Finals alles "klasse" abgelaufen sei.

Überrascht wurden wir jedoch von folgender Aussage: "Wenn StS meint, wir seien Scheisse, dann sind wir es eben und halten bis zur Klärung die Gewinne zurück".

Nach diesem Gespräch wurde der Kontakt mit PC Action (Namensgeber der WWCL) aufgenommen. Dort zeigte man sich recht überrascht auf die oben stehende Äußerung, und gab bekannt, dass PCAction ab sofort nicht mehr der offizielle Namensgeber der WWCL sei - dieser Schritt sei allerdings schon länger geplant gewesen, und habe nichts mit den jüngsten Ereignissen zu tun

Update und Richtigstellung:
Wir möchten darauf hinweisen, dass alle oben angeführten Informationen aus einer InfoEmail von justgamers.de stammen. Wir erheben nicht den Anspruch, diese Meldung als "wahr" belegen zu können.
Die Aussage: " Überrascht wurden wir jedoch von folgender Aussage: "Wenn StS meint, wir seien Scheisse, dann sind wir es eben und halten bis zur Klärung die Gewinne zurück", kann von uns nicht auf ihre Richtigkeit überprüft werden und wir distanzieren uns hiermit vom Inhalt unserer Meldung.