Einigkeit war noch die große Stärke der Games-Branche: Sony will der Fachmesse ECTS in London noch heftiger Konkurrenz machen. Vom 28. bis 31. August wird das Unternehmen gleich nebenan seine PlayStation Experience-Messe veranstalten. Auf der ECTS wird Sony nicht ausstellen.
Im Vergleich zum vergangenen Jahr wird sich die PlayStation Experience auf doppelter Fläche und mit niedrigerem Eintrittskartenpreis präsentieren. Fünf britische Pfund kostet das ,,In'' für Vorbesteller, acht Pfund an der Kasse. Sony will die 20.000 Besucher von der letztjährigen Messe noch übertreffen. Neben den neuesten Spielen soll es Live-Events zu sehen geben.

Die PlayStation-Experience wird in enger Zusammenarbeit mit Disney, Namco und SqaureEnix ausgerichtet. Auch andere Sony-3rd-Party-Entwickler wie Acclaim, Midway oder Rage würden vertreten sein. Laut David Reeve, Vizepräsident für Verkauf und Marketing, will Sony die Messe in Zukunft auch in anderen europäischen Regionen etablieren.