Nachdem dass japanische Wirtschaftsmagazin Nihon Keizai Shimbun heute berichtet hatt, Nintendo wolle die Entwicklung eine GameCube-Nachfolgers auf die lange Bank schieben und sich erst anderen Dingen widmen, meldete sich nun Nintendo zu Wort.

Die Firma dementierte vehement den Artikel in der Zeitschrift und sagte, dass ein GameCube 2 2005/2006 in den Handel kommen soll. Zu diesem Zeitpunkt seien Sony und Microsoft erst in der Lage, ihre neuen Geräte vorzustellen.