Diesen Satz hörten wir in den letzten Tagen all zu gerne: Zuerst in der Formel 1 mit Michael Schumacher, dann bei den Frauen Fußball-Weltmeister. Jetzt auch im professionellen Computerspielen!

Kaum zu glauben, aber wahr. Auf der World Cyber Games 2003 in Süd-Korea, die mit 350.000 Dollar Preisgeld dotiert war, gewannen die Deutschen drei Gold- und zwei Silbermedaillen! Damit gelang es Team Germany vor Chinese Taipei Deutschland zur erfolgreichsten 'eSports-Weltemeiterschafts'-Nation zu machen!

Andrew James Regendantz (Fire) aus Würzburg, schlug im Finale von Age of Mythology JR Cheng Chen aus Chinese Taipei. Abgesehen von Ruhm und Ehre die er sich und Deutschland damit schenkte, kann er sich über 20.000 Dollar Preisgeld freuen.

Fredrik Keitel (Fisheye) zog allerdings im Finale von Süd-Koreas beliebtesten Spiel StarCraft: Brood War gegen Yongbum Lee (ogogo) den kürzeren, dennoch kann er sich über 10.000 Dollar freuen.

Das deutsche Doppel-Final in FIFA 2003 von Dennis (sty!a) und Daniel (hero) Schellhase, bot dem Publikum eine erstklassige Unterhaltung. Doch auch unter Zwillingsbrüdern muss es einen Sieger geben - Dennis gewann mit 1:3 und 6:3 die Spielpartien - die beiden werden sich das Preisgeld von 20.000 und 10.000 Dollar brüderlich teilen.

Hier noch mal die Übersicht:

Counter-Strike
Ske.swe (Schweden) [02:00] Team 3D (USA)

FIFA-2003
TFS|Sty!a (Deutschland) [09:04] TFS|hero (Deutschland)

Age of Mythology
Fire (Deutschland) [02:00] IamShiauTz (Taiwan)

Starcraft: Brood War
ogogo (Korea) [02:01] TFS|Fisheye (Deutschland)

Warcraft 3 RoC
Sk|Insomnia (Bulgarien) [02:01] Chinahumen (China)

Unreal Tournament 2003
ForresT (Italien) [02:00] Lauke (Holland)

Halo: PC
Zyos (USA) [02:00] Mat_Logan (Frankreich)

Hoffen wir, dass wir das nächste mal wieder zu einer solchen Ehre kommen! Wir gratulieren allen Gewinnern!