Stardock hat nun den dritten Teil der Galactic-Civilizations-Reihe Galactic Civilizations 3 angekündigt.

Das 4X-Weltraum-Strategiespiel wird von Stardock entwickelt und nur auf 64-Bit-Systemen spielbar sein. Auch im dritten Teil der Galactic-Civilizations-Reihe möchte man den Kernmechaniken treu bleiben, die das Spiel so stark gemacht haben. Man wird mehr Tiefe und mehr Optionen in das Spiel bringen, die es ermöglichen sollen, ein unsterbliches Vermächtnis zu kreieren.

Zum ersten Mal wird es den Spielern möglich sein, gegeneinander oder zusammen über das Internet zu spielen. Ein Online-Multiplayer-Modus, ein komplett neues Diplomatiesystem, ein völlig überarbeiteter Schiffsdesigner und die unvergleichbare 64-Bit-Architektur sind einige der großen Neuerungen.

Zu den Systemvoraussetzungen ist bisher nur bekannt, dass man eine 64-Bit-Version von Windows 7 oder Windows 8 haben muss und eine DirectX-10- oder DirectX-11-kompatible Grafikkarte. Windows Vista, Windows XP und DirectX 9 werden nicht unterstützt. Es wird zudem keine 32-Bit-Version geben. Außerdem wird keine Internet-Verbindung zum Spielen vorausgesetzt.

Der offizielle Verkaufspreis wird 49.99$ betragen. Ein Releasedatum ist bisher aber noch nicht bekannt. Dennoch können die Spieler schon jetzt dem Gründerprogramm beitreten. Für 39.99$ erhält man einen Beta-Zugang, sobald diese startet, die Vollversion des Spiels zum Release und ein spezielles Forenabzeichen.

Wer bereit ist, 99.99$ zu investieren, erhält einen Alpha-Zugang, alle DLCs und Erweiterungen, die für das Spiel erscheinen werden, und darf einen Stern benennen. Außerdem erhält man ein spezielles Dankeschön und natürlich ebenfalls ein Forenabzeichen. Euro-Preise sind bisher noch nicht bekannt, dürften aber vermutlich wie häufiger 1:1 umgerechnet werden.

Aktuell plant man, die Alpha Anfang nächsten Jahres zu starten und später in dem Jahr dann die Beta. Einen Trailer des Spiels zur Ankündigung anbei: