Gadgets, die moderne Umschreibung für das Zeug, das in den 90ern noch als „Krimskrams“ auf Schreibtischen und Küchenablagen herumstaubte, sind mittlerweile mehr als nur Platzhalter mit Nerdcharme: Manche dieser kreativen Helferlein können den graugetrübten Alltag auf verschiedenste Weise in leuchtendes Bunt tauchen, verstecken sich dafür aber auch zuweilen besser in den Weiten des Internets als ein Mewto im hohen Gras. Deswegen stöbern wir regelmäßig nach kleinen Goldstückchen und stellen euch hier unsere Highlights kurz vor.

Nach unserer ersten Gadgetkram-Empfehlung war eure Resonanz eindeutig: Ja, wir wollen mehr davon – aber bitte auch mit erschwinglichen Preisen. Euer Schimpfen ist uns Befehl und damit kommen wir zur heutigen Ausbeute unserer Krimskrams-Suche.

Gemütliches Klötzchentreten: Lego Hausschuhe

Die Schmerzen, die beim Treten auf achtlos herumliegende Lego Bausteinchen entstehen, sind fast sprichwörtlich geworden und so stellen diese bequemen und sympathisch plüschigen Hausschuhe im Lego-Look eine wunderbar gemütliche Antithese zu den schmerzhaften, kreisrunden Abdrücken auf unseren Fußsohlen dar.

Gadgets - Selfie-Toaster und Lego-Wahnsinn: Gadgets für den kleinen Geldbeutel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 1/41/4
Praktisch, wärmend und gemütlich: Die Hausschuhe im Stil von Lego.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In der Einheitsgröße von 30cm, die laut Hersteller bei getdigital.de eigentlich jedem passen sollten, werden uns die wahlweise blauen oder roten Haustreter in der nahenden kalten Jahreszeit verdammt gute Dienste leisten. Obwohl ich selbst normalerweise nur wenig mit kitschigen Fußwärmern in Übergröße anfangen kann, mache ich bei diesem Paar eine definitive Ausnahme. Ich mag Lego, ich mag Hausschuhe – ein Fest, wenn beides zusammenfindet. Und für 29,95€ sind die hochwertigen Legotreter ein echter Geheimtipp.

Oh, und die Unterseite der Schuhe ist mit Gumminoppen versehen. NIE WIEDER HINFALLEN! NIE WIEDER!

Legolicious: Lego Lunchbox

Neben den Hausschuhen beweisen die bunten Bausteinchen, dass sie noch mehr gute Ideen haben. Die Lego Lunchbox gehört zum Beispiel auch zu dieser Gruppe nützlicher Alltagsdinge, die obendrauf auch noch gut aussehen: Vorbei ist es mit pastellfarbenen Pausenbrotboxen, die selbst der Pausenschläger nicht anrühren würde.

Gadgets - Selfie-Toaster und Lego-Wahnsinn: Gadgets für den kleinen Geldbeutel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 1/41/4
Blickfang: Die Lunchbox als Bauklotz.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Brotdose aus Polyproylen, die in verschiedenen Farben daherkommt, besitzt die Form eines klassischen 2x4-Bausteins von Lego und darf in den Maßen von 9,9 x 19,8 x 7,62 eurem Pausensnack ein Zuhause bieten – und dank verträglicher Materialien auch spülmaschinentauglich. Ein bisschen schade ist allerdings, dass sich die Brotboxen nicht legotypisch stapeln lassen – dafür fehlt es an den nötigen Lochungen. Doch auch ohne diesen Gruppenspaß sind die Lunchboxenfür rund 9€ auf Amazon einen Blick wert.

Ein Leuchten im Dunkeln: Erzblöcke als Lichtdeko

Normalerweise ist es kein leichtes Unterfangen, in der Welt von Minecraft an die begehrten Redstone- und Diamanterzvorkommen zu kommen. ThinkGeek macht es euch dagegen sehr einfach und liefert die leuchtenden Quadratwürfel direkt nach Hause! Auf Berührung leuchten diese offiziell lizensierten Dekoressourcen auf und sorgen für minecraftige Stimmung in eurem Zimmer.

Leider schalten sich die sehr leichten Würfel (170g) nach rund 180 Sekunden wieder von alleine aus, was zum einen zwar batteriersparend ist, zum anderen aber auch nicht gerade für atmosphärische Dauerbeleuchtung sorgt. Trotzdem sind die Leuchtboxen, die ihr für rund $19,99 zu euch nach Hause holen könnt, eine stimmige Verschönerung eurer Heimatbasis und ein definitiver Blickfang. Zweifler dürfen gerne noch einen Blick auf das fein gemachte Produktvideo werfen.

Schmackhafter Selfie: Der Porträt-Toaster

Selfies sind mittlerweile (leider?) zum nicht mehr wegdenkbaren Kulturgut unserer Gesellschaft geworden: Überall und zu jeder Zeit spült die Menschheit ohne Unterlass selbstgemachte Porträts in das World Wide Web und vermüllt damit regelmäßig soziale Netzwerke und Notification Centers. Der Selfie Toaster macht das Beste aus diesem Übel und lässt euch ein von euch bestimmtes Bild auf jeden einzelnen der schmackhaften Brotscheiben brennen.

Gadgets - Selfie-Toaster und Lego-Wahnsinn: Gadgets für den kleinen Geldbeutel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 1/41/4
Selfies sind wieder cool - und verdammt lecker.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei sind eurer voyeuristischen Fantasie keine Grenzen gesetzt: Die Vermont Novelty Toaster Corporation liefert weltweit Toaster aus, die die gewünschten Bildmotive auf Toasts brennen lässt. Dazu müsst ihr auf der Website burntimpressions.com lediglich ein hochauflösendes Bild eurer Wahl hochladen sowie $75 zahlen, und schon wird der Wunsch-Toaster innerhalb kürzester Zeit an euch verschickt.

Alternativ habt ihr die Möglichkeit, für einen Preis von $65 einen Toaster zu bestellen, der ein Logo oder Clip eurer Wahl auf das Weißbrot brennt. Oder wenn es einfach nur ein besonderer Spruch über drei Zeilen sein soll, dann seid ihr bereits mit 49$ dabei. Insgesamt ein Preis, der sich lohnt – für welches Motiv ihr euch auch entscheidet.

Welche der hier vorgestellten Gadgets sind für euch interessant? Oder könnt ihr mit diesem Krimskrams so gar nichts anfangen?