Jane Jensen, die man vor allem für die 'Gabriel Knight'-Reihe kennt, wird den Klassiker Gabriel Knight: Sins of the Fathers neu auflegen. Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum kündigte sie ein Remake des Adventures an, das Mitte 2014 für PC, Mac, iPad und Android erscheinen soll.

Statt einfach nur ein paar Grafiken auszutauschen, wird gleich die gesamte Technik ausgetauscht. So basiert die Neuauflage auf der Unity Engine, während der Soundtrack neu eingespielt und die Stimmen neu eingesprochen werden.

Ursprünglich wollte man die Original-Stimmen nutzen, konnte aber die Roh-Materialien nicht mehr finden. Das Extrahieren aus dem Spiel hatte außerdem nicht so richtig geklappt bzw. war die Qualität am Ende nicht ausreichend genug. Um den Soundtrack kümmert sich übrigens Robert Holmes, der Original-Komponist.

Ansonsten wird das Remake von Gabriel Knight: Sins of the Fathers inhaltlich dem Original gleichen und keine Veränderungen in der Story und den Rätseln bieten. Es soll sich zwar wie ein brandneues Spiel anfühlen und auch so aussehen, es sei aber zu 100 Prozent Sins of the Fathers.

Somit hofft Jensen, sowohl die alten Fans als auch neue Spieler ansprechen zu können. Die Entwicklung soll bereits seit rund einem Jahr laufen. Möglich macht dies ein Lizenzdeal mit Activision, die durch den Kauf von Vivendi Games die Rechte an der Reihe besitzen. Vivendi wiederum gehörte das Unternehmen Sierra Entertainment, das Gabriel Knight und andere klassische Adventures herausbrachte.

Gabriel Knight: Sins of the Fathers ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.