Wer hätte das gedacht? Tunesien und Saudi Arabien haben sich in ihrem Auftaktspiel der Gruppe H in München mit einem 2 : 2 getrennt.

Die Tunesier waren für viele der Favorit dieser Begegnung. Roger Lemerres Team war auch die eindeutig bestimmende Mannschaft der ersten Halbzeit und ging daher durch Zied Jaziri in der 23. Minute mit 1 : 0 verdient in Führung.
Jedoch sollte sich Tunesiens Überlegenheit mit der zweiten Halbzeit in Luft auflösen. Die Saudis kamen immer besser ins Spiel und Yasser al Kahtani hämmerte den Ball in der 57. Minute in die kurze Ecke - Keeper Boumnijel war chancenlos.
(1 : 1)

Schließlich war es der eingewechselte Stürmer Sami Al Jaber, der in der 84. Minute noch mit seinem ersten Ballkontakt die Pille mit dem linken Fuß am Torwart vorbei ins Netz lenkte.
(1 : 2)

Nach diesem Tor war die tunesischen Elf wie vom Blitz getroffen. Der Ehrgeiz packte besonders Radhi Jaidi, der nach einigen guten Chancen in der 92. Minute ausgleichen konnte. (2 : 2)

Somit gibt es jeweils einen Punkt für Tunesien und Saudi Arabien. Alles in allem eine spannende und Torreiche Partie!