Im zweiten Spiel des Achtelfinales der Fußball-Weltmeisterschaft hat sich Argentinien in einem mäßigen Spiel im Leipziger Zentralstadion mit einem 2 : 1 nach Verlängerung gegen Mexiko für das Viertelfinale qualifiziert.

Ihr blaues Wunder erlebten die Südamerikaner schon in der sechsten Minute, als Mexikos Kapitän Rafael Marquez für die Führung seiner Mannschaft sorgte. Nach einem von Mario Mendez per Kopf verlängertem Ball rutschte Marquez hinein und schob die Pille über die Torlinie. (0 : 1)

Doch es dauerte nur weitere vier Minuten, da knallte Torjäger Hernan Crespo unter Mithilfe von Gegenspieler Jared Borgetti das Runde ins Eckige. (1 : 1)
Im weiteren Spielverlauf wurde aus einer Anfangs noch ansehnlichen Partie eine eher Ermüdende. Schließlich gab es Verlängerung, bei der Maxi Rodriguez mit einem spektakulären Schuss in der achten Minute die Führung gelang. (2 : 1)