Eine Schlacht, über die noch unsere Enkel diskutieren werden, spielte sich gestern im Betzenberg-Stadion ab. Italien traf in einer hart umkämpften Partie auf die Überraschungs-Mannschaft aus Down Under.

90. Minuten lang spielte sich fast alles im Mittelfeld ab, denn beide Mannschaften standen kompakt und ließen kaum Torschüsse zu. Doch trotz einer Roten Karte für Italiens Marco Materazzi in der 50. Minute, der wegen einer Notbremse vom Platz musste, konnte Italien in letzter Minute den Kopf aus der Schlinge ziehen.

Lucas Neill brachte Fabio Grosso im eigenen Strafraum zu Fall, sodass der Schiedsrichter auf Strafstoß entschied. Totti verwandelte eiskalt zum 1 : 0 in der Nachspielzeit.
Damit sind die Socceroos, die sich bei den Fußball-Fans mittlerweile großer Beliebtheit erfreuen, mit einer tollen Leistung raus aus dem Turnier.