Schweden konnte sich im vierten Spiel der Gruppe B im Berliner Olympiastadion gegen Paraguay durch einen späten Treffer ( 1 : 0) den zweiten Platz ihrer Gruppe sichern.

Die erste Halbzeit wurde klar von den Skandinaviern dominiert, doch konnten sie aus dieser Überlegenheit zunächst kein Kapital schlagen.
In der zweiten Halbzeit kam dann Paraguay besser ins Spiel, doch reichte ihre Leistung ebenfalls nicht aus, um sich durchzusetzen. Schließlich war es Freddie Ljungberg, der mit einem Kopfball nach Vorlage des eingewechselten Marcus Allbäck in der 89. Minute das 1 : 0 erzielte.

Damit muss Paraguay vorzeitig das Turnier verlassen, denn für den Einzug ins Achtelfinale reicht es nun nicht mehr.
Der Auftritt der Schweden war trotz des Sieges über Paraguay nicht sehr überzeugend. Um sich in der nächsten Runde durchsetzen zu wollen, müssen die Jungs noch das eine oder andere Training absolvieren.