Portugal gewann mit einem 2 : 1 gegen Mexiko sein drittes Spiel in Serie. Damit ziehen beide Teams ruhigen Gewissens in das Achtelfinale ein - auch Mexiko, trotz der Niederlage.

Bei Portugal wurden viele gute Stammspieler geschont, dennoch waren sie in den ersten Minuten die klar überlegene Mannschaft. Insider-Favorit Mexiko konnte sich nur schwer gegen dieses Team durchsetzen.

Maniche erzielte als erster in der 6. Minute ein Tor und brachte damit sein Team früh in Führung. (1 : 0)

Simao Sabrosa erhöhte kurz darauf per Foulelfmeter auf 2 : 0 in der 24. Minute. Zur Überraschung vieler bissen die Jungs aus Amerika dennoch die Zähne zusammen und kehrten dank des Treffer durch Jose Fonseca in der 29. Minute zunehmend in das Match zurück. (2 : 1)

Omar Bravo verschoss in der zweiten Hälfte einen Elfmeter und ausgerechnet Perez Luis sah die Gelb-Rote Karte. Trotzdem hielten sich die Mexikaner gut gegen eine solide portugisische Elf.