Gut angefangen, miserabel aufgehört. So könnte man die Leistung der iranischen Nationalmannschaft in ihrem ersten Spiel gegen WM-Favorit Mexiko beschreiben. Im Nürnberger Frankenstadion schlugen die "Sombreros" den Iran mit einem verdienten 3 : 1.

Das Spiel war in den ersten 20 Minuten schönster Fußball. Schließlich war es Omar Bravo, der die Mittelamerikaner nach 28 Minuten in Führung brachte. Nach einem herrlichen Pass konnte Bravo den Ball ungehindert am Keeper vorbeizirkeln.
(1 : 0)

Doch die Iraner waren kaum zu beirren. Besonders wegen der großartigen Leistung Mahdavikias konnte Ricardo La Volpes Elf kontern. Noch vor der Halbzeit glich Yahya Golmohammadi in der 36. Minute aus. (1 : 1)

Mit der zweiten Halbzeit kam allerdings die Ernüchterung. Der Iran tat viel zu wenig in der Offensive. Die zwei Gegentreffer durch Bravo in der 76. Minute (2 : 1) und Zinha in der 79. Minute (3 : 1) wiesen den Iran in seine Schranken und schickten die Jungs zurück in ihre Außenseiterpostition. Schade, konnte der Iran in der ersten Halbzeit wirklich überzeugen.

Damit steht Mexiko vorerst an der Spitze der Gruppe D, doch um ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden müssen sich die Mexikaner noch deutlich steigern.