Torlos (0 : 0) ging die Partie zwischen Frankreich und der Schweiz auseinander.

Zwar waren die Franzosen anfänglich die bessere Mannschaft, konnten ihre Chancen jedoch nicht nutzen. Auf Seiten der Schweiz war dies ähnlich, allerdings überzeugten diese mit ideenreichem Fußball.

In der 24. Minute fiel dann beinahe das erste Tor für die Schweiz. Tranquillo Barnettas langer Freistoß huschte durch die Abwehr hindurch und traf den linken Pfosten von Fabien Barthez' Tor. Alexander Frei konnte danach den Abpraller aus sechs Meter Entfernung jedoch nicht ins Tor unterbringen.

Die Eidgenossen konnten bisher nicht die aus der Qualifikation gewohnten Akzente setzen, da ist noch Luft nach oben! Mit einem Punkt werden beide Teams wohl einigermaßen zufrieden sein.