Die französische Nationalmannschaft und ihre Fans müssen weiter bangen. Momentan scheint ein Einzug ins Achtelfinale noch sehr unsicher. Das Match gegen die Republik Korea ging mit einem 1 : 1 Unentschieden aus.

Der französische Stürmer Thierry Henry begann das Spiel äußerst Positiv für die Franzosen, denn bereits in der neunten Minute schoss er das 1 : 0.
Lange Zeit sah es so aus, als wenn die Franzosen das Feld mit einem drei-Punkte-Sieg verlassen würden. Die Koreaner bauten jedoch in der zweiten Halbzeit an Stärke auf und so gelang ihnen in der 81. Minute der Treffer zum Sieg. (2 : 0)

In ihrem nächsten Spiel müssen die Franzosen auf zwei ihrer besten Spieler verzichten: Eric Abidal und Zinédine Zidane. Beide sind im dritten Gruppenspiel gegen Togo gesperrt, da sie ihre zweite gelbe Karte erhielten. Damit könnte Zidane im Spiel gegen Korea sein letztes Spiel gespielt haben, sollten die Franzosen nicht in das Achtelfinale einziehen. Grund: Zidane hat bekannt gegeben, dass er nach der WM seine Laufbahn als aktiver Fußballspieler beenden wird.