Wieder einmal wurde bei der FIFA Fußball Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland ein neuer Rekord aufgestellt, unzwar von den Schweizer Eidgenossen. Die Jungs vom Rütli spielten zwar eine gute Partie, doch konnten sich beide Mannschaften während der gesamten 90 Minuten regulärer Spielzeit und 30-minütiger anschließender Verlängerung keine entscheidenden Vorteile verschaffen.

Im folgenden Elfmeterkrimi kam es dann auch zum eben erwähnten Rekord: Die wenigsten Elfmetertore bei einem Elfmeterschießen - Um genau zu sein: Keine!
Vorerst schienen die Ukrainer auf der Verliererstraße zu sein, nachdem ihr Superstar Andriy Shevchenko den ersten Elfmeter verschossen hatte. Doch die Schweizer setzten noch einen drauf: Nacheinander vergaben Marco Streller, Tranquillo Barnetta und Ricardo Cabanas ihre Chancen. Damit gewann die Ukraine mit einem spektakulären 3 : 0 -Sieg