-4 + 4 = 0, dies gilt zumindest für die Elf aus der Ukraine, die im letzten Spiel den Spaniern mit 0 : 4 unterlagen. Heute gewannen sie in Hamburg gegen Saudi Arabien mit 4 : 0 und machen damit ihre Auftaktschlappe wett.

Getroffen haben Andriy Rusol (6.), Serhiy Rebrov (36.), Andriy Shevchenko (46.) und Maksym Kalinichenko (84.). Damit belohnen sich die Jungs von Trainer Oleg Blokhin verdient mit einem klaren Erfolg. So melden sie sich im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale wieder zurück.

Dieser Erfolg ist sicherlich kein Resultat der stark unterlegenen Saudis, die Osteuropäer gingen von Beginn an mit viel Engagement zu Werke. So hatte das Team keine Probleme, das Spiel zu kontrollieren.