Im Spiel um den ersten Platz der Gruppe A konnte sich Deutschland mit einem überragenden Spielerfolg im Berliner Olympiastadion durchsetzen.

Ein Spieler stach besonders durch seine gute Form und Laufbereitschaft heraus: Stürmer Miroslav Klose. Wie im Auftaktspiel gegen Costa Rica traf der gebürtige Pole zwei mal. Die Führung gelang ihm bereits nach vier Minuten mit einem Schuss aus kurzer Distanz. (0 : 1)

Genau eine Minute vor Schluss legte der Bremer noch eins drauf. Nach perfekter Vorarbeit von Kapitän Michael Ballack versenkte Klose den Ball im Netz wie kein anderer. (0 : 2)
Stürmerbruder Lukas Podolski konnte mit einem Kontertor seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellen und sorgte für den 0 : 3 -Endstand in der 57. Minute.

Bei Equador trat man allerdings nur mit einer B-Elf an, da man seine besten Spieler für das Achtelfinale schonen wollte. Dies mindert jedoch kaum die tolle Form um ein großartiges Spiel von Klinsmanns Jungs.