Ein guter Start für die Italiener. Sie gewannen ihr erstes Spiel der Gruppe E in Hannover mit 2:0 gegen den WM-Neuling Ghana.

Mit einem sehenswerten Distanzschuss brachte Pirlo seine Mannschaft in der 40. Minute in Führung. (1 : 0)
Der eingewechselte Vincenzo Iaquinta sorgte dann nach einem schweren Abwehrfehler Ghanas für das Endergebnis in der 83. Minute (2 : 0).
Zwar war Ghana über weite Strecken den Italienern durchaus ein würdiger Gegner, versäumte aber eine Vielzahl an Chancen und konnte deshalb letztendlich nicht mithalten.

Insgesamt war die Partie sehr unterhaltsam und schnell. Ghana ist ein Gegner, vor dem man sich besser in Acht nehmen sollte. Lediglich ihr Torwart Kingston sollte versuchen, seinen Strafraum besser im Auge zu behalten. Praktisch bei jedem hohen Ball patzte er.
Italien steht nun mit dem verdienten Sieg auf Platz zwei ihrer Gruppe, punktgleich mit der Tschechischen Republik.