Besser konnte es für die Aussis nicht los gehen: Im Auftaktspiel der Gruppe F bei der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2006 bezwang Australien im Fritz-Walter-Stadion Gegner Japan durch drei späte Treffer mit 3 : 1.

Das Spiel begann gewaltig. Australien machte von der ersten Minute an viel Druck, sodass die Japaner erst in der 22. Minute ins Match fanden - dann wären sie nämlich fast in Führung gegangen. Naohiro Takahara schaltete seinen Verfolger am Strafraum aus, jedoch war sein Schuss zu stark angeschnitten und ging haarscharf am Tor vorbei.
Von dieser Minute an war diese Begegnung ein reges Hin- und Her. Schon in der 26. Minute erzielte Japan dann das Tor. Diesmal war es Shunsuke Nakamura, der vom dem rechten Flügel eine Flanke in den Strafraum schlug. Jeder, der jetzt mit einem Schuss oder Kopfball rechnete, sollte Zeuge eines skurrilen Tores werden. Der Ball segelte über Mark Schwarzer hinweg und rollte hinter ihm ins Netz. (0 : 1)

Erst dann flachte Das Match etwas ab und in der 84. Minute erwachte mit Tim Cahills Hilfe Australien erneut. Der Australier hämmerte den ball nach einem Freistoß gnadenlos in Kawaguchis Tor. (1 : 1)
In der 89. Minute erzielte Cahill mit einem 18-Meter-Hammer zur Begeisterung der australischen Fans seinen zweiten Treffer. (2 : 1)
John Aloisi gelang in der Nachspielzeit sogar noch der dritte australische Treffer (3 : 1) - und damit war die Sensation des Tages perfekt.

Somit übernehmen die Australier vorerst den ersten Platz ihrer Gruppe ein, doch Kroatien und Brasilien spielen ja auch noch.