Team-Reiter: Training, Mannschaftstraining, Trainingsgruppen

Training ist natürlich auch beim diesjährigen Fußballmanager das A und O. Solltet ihr aber bei all den anderen Verpflichtungen keine Zeit oder keinen Nerv dafür haben, euch wöchentlich um das Training zu kümmern, könnt ihr einen Co-Trainer (Verein → Mitarbeiter) einstellen, und unter dem aktuellen Wochenplan das Häkchen „Assistent kümmert sich um Training aktivieren. Für all diejenigen, die das lieber selbst in die Hand nehmen, erklären wir hier die einzelnen Möglichkeiten genauer.

Fussball Manager 13 - Guide: Taktiken, Individuelle Anweisungen, Mannschaften, Tipps

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/35Bild 10/441/44
Training.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

1 – Mannschaftstraining:

Über diesen Reiter kommt ihr in die Übersicht, die auch schon standardmäßig als erste Seite eingestellt ist, sobald man auf die Seite „Training“ wechselt. Hier seht ihr in einer Übersicht euren Wochenplan, rechts daneben in Kategorien unterteilte Trainingseinheiten und unter den Einheiten eine Übersicht über den Fitness- und Frischestand eures Teams und wie gut eure Mannschaft taktisch geschult ist. Unter dem Wochenplan habt ihr neben einer Übersicht über eure Spielerentwicklung auch die Möglichkeit, einen Fitness-Experten und Mentaltrainer für jeweils vier Wochen zu engagieren.

Das kostet zwar etwas, ist aber vor allem, wenn ihr noch in mehreren Wettbewerben dabei seid und jedes Quentchen physischer und mentaler Frische braucht, sehr hilfreich. Wenn ich in der Liga, im Pokal und in der Championsleague immer noch dabei war, habe ich im Kalender geschaut, wann das letzte Finale eines Pokals steigt (in der Bundesliga steigt das DFB-Pokalfinale nach dem Championsleague-Finale), und habe von diesem Tag einfach 4 Wochen zurückgerechnet und an dem Tag dann beide Experten engagiert.

Fussball Manager 13 - Trailer #1Ein weiteres Video

2 – Individuelle Spieler:

Hier gelangt ihr in die Übersicht eurer 1. Mannschaft, wahlweise auch der 2. Mannschaft und könnt sehen, welche Spieler gerade welche Fähigkeit trainieren und wie weit ihr individueller Fortschritt dabei gerade ist. Außerdem könnt ihr hier auch den Trainingsumfang einstellen, der ganz nützlich ist, wenn ihr gerade sehr ausgelaugt Spieler habt, auf die ihr aber bei einem wichtigen Spiel in ein paar Tagen nicht verzichten könnt. Also fahrt ihr bei diesen Spielern den Trainingsumfang etwas herunter und sie sind zum Spiel wieder etwas frischer.

Ich würde euch aber empfehlen, das individuelle Training nicht hier einzustellen. Geht dazu lieber in das Trainingsziele-Menü des entsprechenden Spielers. (Rechtsklick auf Spieler → Training → Trainingsziele) Hier seht ihr jetzt eine Übersicht der zu trainierenden Fähigkeiten und Positionen. Die Zahl in Klammern hinter einer jeden Trainingseinheit ist der aktuelle Wert eures Spielers in der Fähigkeit. Unter den Positionen könnt ihr durch einen Klick auf das Häkchen “Nur wichtige Fähigkeiten“ werden nur die wichtigsten Fähigkeiten des Spielers auf seiner Position angezeigt. Klickt nun eine Fähigkeit an, die euer Spieler trainieren soll und klickt dann auf „Trainingsziel hinzufügen“, welches sich unter dem Button mit den wichtigen Fähigkeiten befindet.

Diese Fähigkeit wird nun in die Liste links neben der Fähigkeiten-Übersicht eingetragen. Sobald ihr eine zu trainierende Fähigkeit übertragt, wird der zu trainierende Fähigkeitswert grundsätzlich bei plus fünf Punkten angesetzt. Ihr könnt den Wert, bis zu dem euer Spieler diese Fähigkeit trainieren soll natürlich manuell beliebig hoch stellen, allerdings dürfte es dann eine ganze Weile dauern, bis die anderen (bis zu fünf) einzutragenden Fähigkeiten an der Reihe sind. Deswegen ist ein Wert von 5-7 pro Fähigkeit völlig ausreichend. Die Fähigkeit, die dann in der Liste ganz oben steht, wird als erstes trainiert, danach die zweite und so weiter. Ihr könnt die Reihenfolge nachträglich selbst festlegen. Hat euer Spieler ein vorgegebenes Trainingsziel erreicht, werdet ihr darüber per Mail benachrichtigt und der Spieler nimmt sich die nächste von euch vorgegebene Fähigkeit vor.

3 – Trainingsgruppen:

Trainingsgruppen sind praktisch, um eure Spieler, was den Trainingsschwerpunkt betrifft, einzuteilen. Stürmer brauchen üblicherweise andere Trainingsschwerpunkte als Verteidiger, von daher ist es ratsam, diese Gruppen auch anzulegen, wenn ihr das Training selbst einteilt. Lasst ihr das euren Co-Trainer erledigen, teilt er eure Mannschaft automatisch in Gruppen ein. Über der zweiten Gruppe findet ihr zudem die Option „Wöchentlich aktualisieren“, was vor allem aktiviert werden sollte, wenn ihr das Training eurem Co-Trainer überlasst. Rechts daneben habt ihr Voreinstellungen, die der Manager für euch vornimmt, wenn ihr eure Spieler beispielsweise nach taktischem Verständnis, Position oder Fitness eingruppieren wollt, aber keine Lust habt, jeden einzeln hin und her zu ziehen.

Packshot zu Fussball Manager 13Fussball Manager 13Erschienen für PC kaufen: Jetzt kaufen:

4 – Langfristig:

Hier könnt ihr euer Training für die einzelnen Gruppen und die 2. Mannschaft langfristig planen. Die aktuelle Woche steht hier nicht automatisch oben, sondern beginnt im Juli, also am Saisonbeginn. Die aktuelle Woche ist immer rot unterlegt. Wenn ihr das Training eh vom Co-Trainer leiten lasst, müsst ihr hier nichts ändern.

5 – Wochenplan:

Solltet ihr das Training nicht vom Co-Trainer planen lassen, könnt ihr hier für die jeweiligen Trainingsgruppen (→ 3 – Trainingsgruppen) den Wochenplan per Drag&Drop zusammenstellen. Achtet hier natürlich darauf, Trainingshügel oder Fitnessparcours natürlich nicht einen Tag vor einem Spiel anzusetzen. Habt ihr den Wochenplan aufgestellt, seht ihr anhand dem Intensitätsbalken unter dem Wochenplan, wie anspruchsvoll die Trainingswoche ist. Je höher die Intensität, desto größer zwar der Trainingseffekt, desto geschaffter sind eure Spieler aber auch.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: