SEGA hat heute nicht nur den Packshot des am 10. Februar erscheinenden Rennspiels Full Auto veröffentlicht (siehe Gamefacts), das Unternehmen hat auch das so genannte Unwreck-Feature vorgestellt. In dem angeblich destruktivsten Rennspiel aller Zeiten soll es dem Spieler möglich sein, kurzerhand die Zeit zurückzudrehen und damit die Power der Xbox 360 voll auszunutzen. Fiese Verbremser und aussichtslose Verfolgungsjagden, die vorher an der Mauer endeten, können auf diese Weise vergessen gemacht werden.

" Man kann, eine entsprechend gefüllte Energieleiste vorausgesetzt, an jeder Stelle des Spiels bis zu 12 Sekunden in die Vergangenheit reisen. Um diesen Effekt besonders dramatisch zu inszenieren, verwenden wir die überall im Spiel platzierten Kameras: Während der Zeitreise kann der Spieler jederzeit den Pause-Button drücken und die Kamera bewegen. So genau konnte man bislang noch kein Next-Generation-Spiel unter die Lupe nehmen", so Cord Smith, Producer von Full Auto.

Der Action-Racer wird den Gamern ermöglichen mit bewaffneten Fahrzeugen durch Straßenschluchten zu rasen und dabei mit einer Kombination aus fahrerischem Geschick und martialischem Einsatz durchschlagskräftiger Hilfsmittel an die Spitze des Feldes zu gelangen. Die Verfolgungsjagden führen quer durch Hotelhallen, lassen Tankstellen explodieren und haben zusammenstürzende Wände zur Folge. Die in Full Auto verursachten Schäden bleiben von Runde zu Runde erhalten. Von daher werden die Fahrten eher auf Schlachtfeldern ausgetragen, denn auf Rennstrecken.

Full Auto ist für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.