Dark Souls 3 - Die Geschichte der "Dark Souls"-Macher From Software
Bild 2/62
01 - King's Field:

Mit der „King's Field“-Reihe sollte das seinen Anfang nehmen, was später einmal als Souls-Formel sowohl Spieler als auch Kritiker in Lobeshymnen ausbrechen lassen würde – ein durchdachtes Kampfsystem, eine eigenwillige Welt und nicht zuletzt der sehr hohe Schwierigkeitsgrad. Gleich der erste Wurf auf dem Videospielmarkt sollte From Software als talentiertes Entwicklerstudio etablieren und eine enge Bindung mit Branchengröße Sony und dessen PlayStation-Konsolenfamilie einläuten.

Der erste Teil der Reihe erschien am 16. Dezember 1994, nur zwei Wochen nach der Veröffentlichung der ursprünglichen PlayStation. Als allererstes RPG für das frisch erschienene System zog „King's Field“ eine Menge Aufmerksamkeit auf sich, obgleich das Spiel, anders als seine Nachfolger, ausschließlich dem japanischen Raum vorbehalten war und im Westen nicht veröffentlicht wurde.

Der Spieler macht sich in der Haut des Charakters Jean Alfred Forester in King's Field auf die Suche nach seinem vermissten Vater. Dabei ergründet er auf seiner Quest die Hintergründe des Königreichs Verdite, welches als Kulisse herhält und durch schwarze Magie entstellt wurde. Im Gegensatz zur etablierten Dungeon-Crawler-Optik aus der Ego-Perspektive war die stilistische Orientierung am europäischen Mittelalter für den japanischen Titel ungewöhnlich und ein Bruch mit den vorherrschenden Genretraditionen. Neben dem außergewöhnlichen Setting überzeugte besonders das unkonventionelle Kampfsystem, das beherzte Button Masher vor große Schwierigkeiten stellte. Jedem Schlag und jedem gewirkten Zauber folgte eine kurze Regenerationsphase, was überlegtes Vorgehen in Kampfsituationen gegen die teils sehr zähen Gegner unumgänglich machte. Das Spiel scharrte eine eingefleischte Fangemeinde um sich, die sich schließlich sogar um einen englischsprachigen Fanpatch bemühte und der Reihe zu einem ersten Widerhall im Westen verhalf.

Kommentare (0)
Gastkommentare sind für diesen Beitrag gesperrt. Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben.