Wir hantieren erstmals mit Wasser- und Feuerpflanzen in diesem Level. Beide sind gefährlich, auf ihre Art aber auch jeweils sehr nützlich. Prinzipiell funktionieren Feuerpflanzen so, dass sie in bestimmten Intervallen Feuer spucken und somit alle Pflanzen in ihrer Nähe in Brand stecken. Außerdem strahlen sie Hitze aus, so dass sie Wasser in ihrer Nähe zum Verdampfen bringen können. Wasserpflanzen spucken Wasser aus, wenn sie Feuer oder Lava in ihrer Nähe spüren. Somit sind sie gut geeignet, automatisch Brände zu löschen, können aber auch Dörfer überfluten. Wir müssen beide Pflanzenarten gegeneinander ausspielen.

Das erste Totem ist ein Stückchen entfernt und beschert uns bei seiner Eroberung einen neuen Zauber, mit dem wir Brände auf der Karte löschen können. Wir erhalten nun außerdem die Fähigkeit, Wasserbäume zu verpflanzen. Das sollten wir auch sogleich tun: in der Nähe unseres Dorfes stehen jeweils zwei Paar Bäume, die wir aber auch dort stehen lassen. Beim „unteren“ Paar (das die Nomanden gerade auf dem Weg zum Totem passiert haben) steht etwas abseits ein weiterer Baum, den wir genau zwischen seine Kollegen pflanzen, dort, wo eine kleine Steinerhebung zu sehen ist. Sowohl Pflanze als auch Stelle werden auch mit einem kleinen roten Pfeil markiert. Das Versetzen der Bäume funktioniert genau wie das Aufnehmen und Abladen anderer Stoffe.

Wenn gerade keine Brände wüten, lassen wir von unseren Dörflern als nächstes das „Wasser gefrieren“ Totem bevölkern. Nach der Besiedlung teilen die Menschen uns mit, dass das Dorf auf einer nahegelegenen Klippe besser aufgehoben sei. Wir markieren das Totem mit der A-Taste und bestimmen den neuen Standort (abermals durch einen roten Pfeil markiert) durch erneutes drücken von A.

From Dust - Challenge Trailer5 weitere Videos

Ist auch diese Umsiedlung geglückt, geht es zum „Verdunstung“ Totem. Hier gilt es, gut den Zeitpunkt abzupassen, an dem wir die Dörfler losschicken, denn im zu durchquerenden Tal bricht regelmäßig Feuer aus. Am besten schicken wir sie los, wenn das Feuer gerade ausgebrochen ist, so dass sie dem Brand „hinterherlaufen“. Bei der Gründung des Dorfes und kurz danach sollten wir uns etwas Wasser holen und bei Bedarf vorrückende Brände löschen (oder unsere Magie benutzen). Ist das Dorf gegründet, sollten wir es durch einen Wasserbaum schützen, danach idealerweise hinter unser zuerst gegründetes Dorf verfrachten, wo es vor Bränden komplett geschützt ist.

Das letzte Totem befindet sich auf der anderen Seite eines kleinen Sees, den wir am besten mit dem Verdampfungszauber entfernen. Haben wir das Dorf gegründet, können wir Feuerbäume verpflanzen, was wir schleunigst mit den Bäumen in der Nähe des letzten Dorfes tun sollten. Am einfachsten ist, sie in den Ozean zu werfen. Wir können sie aber auch auf einen Berg stellen, wo eh kein Wald wächst. Es sollte auch ohne unsere Hilfe zu einer dichten Vegetation kommen, danach schicken wir unsere Lemminge zum Levelausgang.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: