Wir beginnen, indem wir direkt vor uns das „Odem-Ausdehnung“-Totem errichten. Dieses Dorf wird immer wieder mit Bränden und Lava zu kämpfen haben, wenn der Vulkan nebenan ausbricht. Gegen die Lava errichten wir mittelgroße Schutzwälle (nicht zu hoch, unsere Dörfler müssen später hinüber), vorzugsweise aus Stein, damit kein Wald wächst und von der Lava entzündet wird. Oder wir errichten die Wälle aus Erde, entfernen aber die Verbindung zur Erde, die unser Dorf umgibt, damit dort kein Wald wächst. Oder wir geraten bei jedem neuen Feuer in Panik und rieseln jedes Mal neue Erde auf die Brände.

Nun schnappen wir uns Lava und begeben uns zu dem Becken voller Wasser. Wir kleistern alle Abflüsse zu, außer denjenigen ganz rechts, so dass nur noch dort Wasser abfließt. Damit können wir gefahrlos das „Wasser gefrieren“-Dorf gründen, mit diesem Zauber sollte es dann auch kein Problem mehr sein, den in der Nähe befindlichen Feuerschutzzauber zu erlangen. Wir warten, bis der Schutz in beiden Dörfern angelangt ist.

Nun widmen wir uns dem „Infinite Erde“-Totem zwischen den beiden Vulkankratern. Die beiden Krater wechseln sich mit den Ausbrüchen ab, wir warten, bis der rechte ausgebrochen ist, dann schicken wir unsere Siedler zum Totem. Das Zeitfenster sollte reichen, um das Dorf zu gründen und den Schutzzauber zu transportieren. Danach holen wir uns den Wasserschutzzauber am Fuß des Vulkans (wenn ein Ausbruch in die Quere kommt, wartet unser Bote in aller Regel und läuft weiter, wenn er kann) und warten, dass er in alle Dörfer getragen wird.

From Dust - Challenge Trailer5 weitere Videos

Fehlt noch das „Alles verschlingen“-Totem, das unten an der Küste steht und alle paar Minuten von Lava überflutet wird. Mit der Kombination aus „Infinite Erde“ und „Odem-Ausdehnung“ können wir allerdings sehr große Wälle errichten und den Lavastrom kurz vor dem Totem nach links lenken, so dass er ins Meer abfließt. Besiedlung und Schutz sollten dank der Nähe zum „Odem-Ausdehnung“-Dorf recht fix vonstattengehen.

Der Ausgang befindet sich in dem vorhin von uns bearbeiteten Wasserbecken, wie zuvor können wir ihn mit „Infinite Erde“ aus dem kühlen Nass heben und eine Rampe für die Menschen errichten. Mit demselben Zauber können wir natürlich auch noch die Flora gedeihen lassen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: