In einem Statement sprach Gun Medias Gründer und Co-Creator von Friday the 13th: The Game, Wes Keltner, darüber, dass das Horror-Spiel durchaus noch einen Singleplayer-Modus bekommen könnte. Und zwar, wenn es bei den Spielern gut ankommt und die Vorbestellungen stimmen.

Friday the 13th The Video Game - Kommt doch noch ein Singleplayer-Modus?

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Bekommt Friday the 13th: The Game noch einen Singleplayer?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Friday the 13th: The Game ist ein riesiges Kickstarter-Projekt. Ähnlich wie bei dem kürzlich erschienenen Dead by Daylight flüchten dort vier Überlebende vor einem Killer. In diesem Fall Jason Voorhees aus den Horror-Streifen Freitag, der 13. Bislang ist das Spiel nur als asymmetrischer Multiplayer geplant. Das könnte sich aber noch ändern.

Hitman mit Jason Voorhees

Es gibt gar keine Frage: Wir wollen einen Singleplayer, wenn das Spiel sich gut macht.“ so Keltner. „Wir nehmen im Moment die Vorbestellungen an. Und jeder Cent, den wir damit verdienen, geht gleich wieder ins Spiel, um so etwas umzusetzen.“ Als Beispiel für eine mögliche Art des Singleplayers nimmt er sich Square Enix Hitman vor.

Die ganze Art des Hitmans ist spannend. Man sitzt da lang genug, um herauszufinden, was die Leute um einen herum machen und wo sie hingegen. Das ist ein großer Spaß. Das wäre auch etwas, was wir mit unserem Singleplayer umsetzen würden.“ Wann Friday the 13th: The Game erscheint, ist bislang nicht bekannt.

Horrorspiele - Die Geschichte der Horrorspiele: blutige Pixel und kopflose Polygone

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (21 Bilder)

Friday the 13th The Video Game erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.