Wer sich auf ein Spiel mit Serienkiller Jason Voorhees freut, darf jetzt aufhorchen: Die Kickstarter-Kampagne von Freitag, der 13: Das Spiel wurde erfolgreich beendet. Die Entwickler bei Gun Media haben sogar viel mehr als nur das eigentliche Ziel erreicht.

Friday the 13th: The Game - Kickstarter-Kampagne erfolgreich abgeschlossen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFriday the 13th: The Game
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 18/191/19
Die Kickstarter-Kampagne von Friday, The 13th wurde erfolgreich abgeschlossen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit großem Enthusiasmus haben Fans des Horror-Genres die Kickstarter-Kampagne von Friday, the 13th: The Game beobachtet. Immerhin greift die Spieleidee eines der größten Horror-Franchises auf und versucht daraus ein Spiel zu machen. Offenbar hat das auch Anklang bei den potenziellen Käufern gefunden. Mehr als 12.000 Menschen haben die Kampagne mit ihrem Geld unterstützt und so 823.704 US-Dollar für die Entwickler und das Projekt gespendet.

Asymmetrischer Multiplayer mit Killer Jason

Das Spiel selbst soll dann ein Multiplayer-Spiel werden. In den sogenannten asymmetrischen Spielmodi übernehmt ihr entweder die Rolle des Psychopathen Jason Voorhees oder schlüpft in die Rolle eines potentiellen Opfers im Camp. Wie sich das Ganze im fertigen Spiel dann spielen wird, bleibt noch abzuwarten. Noch hat Gun Media keine großen Releases zu verzeichnen, an denen man die Qualität des Studios ablesen könnte.

Aber immerhin steht mit Tom Savini ein gestandener Horror-Experte mit beiden Beinen im Team. Der Schauspieler, Stuntman und Special-Effects-Artist ist für viele Horror-Filme mitverantwortlich. Und dazu zählt auch die Reihe hinter dem Spiel Friday, the 13: The Game.

Friday the 13th: The Game ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.