Vor einigen Tagen berichteten wir darüber, dass der VIP-Status von Forza Motorsport 7 für Ärger in der Community sorgt. Denn dieser wurde im Vergleich zum Vorgänger signifikant abgeschwächt. Doch nun hat Microsoft die Stimmen der Fans erhört und ändert das Ganze wieder zurück.

Forza Motorsport 7 - VIP-Kontroverse bewegt Microsoft zu Änderungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 35/471/47
Die Entwickler von Forza 7 sehen ihren Fehler ein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Seit dem Launch von Forza Motorsport 7 in die Early-Access-Phase in der vergangenen Woche, hat jeder hier bei Turn 10 ein Auge auf das Feedback der Fans geworfen“, heißt es in einem Blog-Post der Forza-Macher. „Das wichtigste für uns ist es, eine offene Kommunikation mit der Community beizubehalten. Wir haben euch gehört und ab sofort könnt ihr mit drastischen Änderungen rechnen. Wir werden die Belohnungen durch das VIP-System in Forza Motorsport 7 überarbeiten. Das neue System wird dann genauso arbeiten, wie bereits in Forza Motorsport 6. Mit einem doppelten Bonus der Credits nach jedem Rennen.“

Eine Kehrtwende für Forza 7

Zuvor lief der Credits-Boost des VIP-Status nur für einige Rennen. Das hatte dafür gesorgt, dass die User sich auf der Shop-Seite von Forza Motorsport 7 darüber harsch beschwerten. Nun, da das Ganze wieder rückgängig gemacht wird, dürften die meisten aber schnell besänftigt werden.

Forza Motorsport 7 ist für PC und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.