Ein interessanter Wandel. Turn 10s Forza Motorsport begann mal als Nischenspiel, als Fanservice für Automobil-Narren, inzwischen sieht Microsoft die Reihe wohl als Allzweck-Wunderwaffe an. Der Riege rund um Dan Greenawalt kann es nur recht sein. Und den Spielern ebenso, sofern die Qualität nicht unter dem zweijährlichen Turnus leidet.

Forza Horizon 2 - G-Shock Car Pack - Trailer4 weitere Videos

Gleich zwei erfreuliche Neuigkeiten erreichten Liebhaber virtueller Spritschlucker mit dieser E3. Einerseits erreicht Forza Motorsport 5 endlich einen halbwegs angemessenen Umfang, andererseits sagt Forza Horizon 2 dem Konkurrenten DriveClub den Kampf an. Und sieht (zumindest im Vorab-Eindruck) auch noch besser aus.

Aber eines nach dem anderen. Ein kostenloser Download-Content für Forza Motorsport 5 wäre normalerweise kaum mehr als eine Randbemerkung wert, wenn es nicht um jenen Kurs ginge, der unterm Strich das halbe Spielvergnügen ausmacht: die Grüne Hölle. Ab sofort kann jeder Forza-5-Besitzer kostenfrei über die 24 Kilometer der Nürburgring-Nordschleife hotten – ein kurzes Update des Clients genügt.

Was daran nun so besonders ist? Ganz klar, es geht um die aller erste Next-Gen-Inkarnation der berühmten Strecke. Diesmal sogar mit angeschlossenem F1-Kurs, der sich bei bedarf auch separat anwählen lässt. Somit gesellen sich im Grunde gleich zwei neue, völlig unterschiedliche Strecken zum Portfolio. Und die Qualität überzeugt. Das aufwändige Laserscanning hat sich offenbar gelohnt, denn die Strecke fühlt sich sowohl enger als auch steiler an als bei jeder anderen Itereration. Nach nur zwei Runden Probefahrt steht bereits fest: Das ist die beste virtuelle Nordschleife, die je für Konsolen umgesetzt wurde. Man spürt jede kleine Unebenheit.

Forza Horizon 2 - Vorsprung durch Technik (und geile Autos)

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 51/531/53
Eigentlich kann bei Forza Horizon 2 fast gar nichts schiefgehen. Der Vorgänger war schließlich auch ein Brett.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Lediglich die minimal zu grelle Beleuchtung des Kurses fällt ein wenig ab. Das enttarnt die unzähligen Pappschachtelbäume um den Kurs herum. Aber was soll's, dafür strahlt hier endlich mal die Sonne, was für die Nordschleife in Forza ungewöhnlich erscheint. In Teil zwei, drei und vier war das Wetter entweder morgendlich trüb oder arg vernebelt. Diesmal reicht die Sichtweite bis an den Horizont. Zusammen mit den ebenfalls kostenlosen Download-Strecken Road America und Long Beach erreicht Forza 5 endlich einen angemessenen Umfang. Wenn die 'Game of the Year'-Edition bei uns ankommt, könnte womöglich eine Wertungsupdate anstehen.

Der Horizont ist das Ziel

Allerdings dürfte dann auch Schluss mit großartigen Neuerungen sein. Immerhin steht Forza Horizon 2 nun im Rampenlicht, und da versprechen die Entwickler viele Dinge, die noch im Vorgänger von vor zwei Jahren schmerzlich vermisst wurden. Etwa freie Fahrt über Stock und Stein, quasi mitten durch die Pampa. Gutes Stichwort übrigens, denn der Schauplatz liegt diesmal irgendwo zwischen Südfrankreich und Norditalien. Wobei die ein oder andere Gegend stark an die Toskana erinnert, was ja schon mitten im Stiefel wäre.

Packshot zu Forza Horizon 2Forza Horizon 2Erschienen für Xbox 360 und Xbox One kaufen: Jetzt kaufen:

So genau nimmt es Horizon 2 mit der Topographie sowieso nicht. Ähnlich wie im Vorgänger bestimmt der Gesamteindruck das Bild und nicht die Authentizität einzelner Schauplätze. Mal abgesehen von der Skalierung der Fläche, die zwar dreimal mehr Raum zur Verfügung stellt als das virtuelle Colorado, aber doch zu klein ausfällt, um authentisch zu sein, kämpft das Entwicklerteam schon jetzt mit der Texturierung. Sprich es gibt viel zu sehen, aber nicht jede Ecke ist bis ins letzte Detail ausdefiniert. Ab und zu fährt man an Gemäuern vorbei, deren Stil die Handschrift aus vergangenen Jahrhunderten trägt, aber so aalglatt und sauber dargestellt wird, als ob erst gestern noch Handwerker daran gesessen hätten.

Aber das nur als Randbemerkung – ich meckere hier auf hohem Niveau. Optische Abwechslung ist oberstes Gebot und dank des dynamischen, dramatisch inszenierten Wettersystems dürften Freizeit-Heizer voll auf ihre Kosten kommen. Slides bei Regen über Pfützen und durchweichte Randstreifen, dichte Nebelsuppe, eitel Sonnenschein – all das wird sowohl Augen als auch Reifen neue Fahrkonditionen bescheren.

Forza Horizon 2 - Vorsprung durch Technik (und geile Autos)

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden2 Bilder
Noch ist nicht alles Grafikgold, was da in der Sonne glänzt und funkelt, doch unterm Strich dürfte das hier schon eine verdammt sexy Angelegenheit werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit mehr als 200 enthaltenen, originalgetreu nachmodellierten Lizenzwagen geht es mal durch Felsklüfte, mal durch ein verträumtes Dorf und mal buchstäblich durch die Pampa. Regen perlt vom Lack ab, Zäune und Begrenzungen dürften über den Haufen gefahren werden. Heißt also Anarchie im Straßenverkehr mit nahtlosem Übergang in den Mehrspieler-Modus und unzähligen frei absteckbaren Strecken. Und das ganz ohne überspitzte Darstellung, sondern auf Basis realer Rennschlitten, inklusive Tuning und allem, was in Forza Horizon 1 noch fehlte. Genial.

Unter den „konservativen" Bestsellern ist Forza Horizon 2 einer der besten Kaufgründe für die Xbox One.Ausblick lesen

1080p und stabile 30 Bilder in der Sekunde wurden bereits bestätigt. Angesichts der gebotenen Grafikpracht auf riesiger Fläche eine bemerkenswerte Leistung. Da muss DriveClub erst einmal hinterherkommen. Bleibt zu hoffen, dass die Xbox-360-Adaption von Sumo Digital noch halbwegs mithalten kann, denn die basiert nicht auf der Forza-5-Engine. Hier muss die Engine des Vorgängers herhalten.

Konservatives E3-Aufgebot oder nicht, mit Forza Horizon 2 tischt Microsoft einen nicht zu verachtenden Kaufanreiz für die Xbox One auf und dürfte quängelnden Grafikfetischisten zumindest für kurze Zeit Diskussionsstoff liefern. Bis zum 30. September ist es ja nicht mehr lange hin.