Nicht mehr lange, dann dürfen Pistensäue wieder aufs Gaspedal treten. Bis es soweit ist, gibt es den Launch-Trailer zu Forza Horizon 2. Und Microsoft hat aus dem Forza Motorsport 5 Debakel gelernt: Es gibt (vorerst) keine Mikrotransaktionen.

Forza Horizon 2 - Launch-Trailer und keine Mikrotransaktionen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 44/531/53
Eine mehr als drei Mal so große Welt lädt zum Rasen ein
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Forza Horizon 2 erscheint offiziell am 2. Oktober für Xbox One und Xbox 360. Um dies zu feiern, hat Microsoft den Launch-Trailer zum neuen Forza-Titel veröffentlicht. Und es gibt zwei gute Nachrichten: Wer schon vorher mal einen Forza-Titel gekauft hat, erhält von Microsoft Belohnungen. Abhängig vo eurem Tier Level erhaltet ihr bis zu fünf Fahrzeuge beim ersten Login:

  • Tier Level 2: 2011 BMW 1 Series M Coupe
  • Tier Level 3: 2013 Viper GTS
  • Tier Level 4: 2015 Lamborghini Huracán LP 610-4
  • Tier Level 5: 2014 Local Motors Rally Fighter
  • Tier Level 6: 2013 McLaren P1

Und die zweite gute Nachricht betrifft die Mikrotransaktionen. Es gibt nämlich gar keine. Entwickler Playground Studios' Ralph Fulton erklärt diese Entscheidung: "Wir haben natürlich ganz offensichtlich bemerkt, was mit Forza 5 geschehen ist. [...] Mir tat das Team leid [Turn 10]. Sie haben wirklich hart an dem Spiel gearbeitet und dann brach alles zusammen."

Zur Erinnerung: In Forza Motorsport 5 kann man zusätzliche Autos durch erspielte Credits erwerben. Allerdings war das System in Forza 5 unverhältnismässig. So dauerte es länger als sonst, bis man die Credits beisammen hatte. Fans vermuteten Absicht dahinter, damit sich ungeduldige Spieler dazu hinreißen lassen würden, die Autos für echtes Geld über Mikrotransaktionen zu besorgen. So musste man je nach Token-Paket bis zu 70 Euro (!) für den Lotus E21 hinblättern. Kein Wunder, dass die Fans Sturm liefen.

Daher werde es in Forza Horizon 2 keinerlei Miktrotransaktionen geben. Stattdessen werde man sich alles buchstäblich erspielen müssen. Damit wolle man den Fans auch zeigen, dass Forza Horizon fair designt wurde und fleißiges Spielen belohnt werde. Es sei niemals nötig, überhaupt Geld ausgeben zu müssen, um Erfolge feiern zu können.

Dazu habe man das Spiel sehr generös ausgelegt, was man ja bereits an den Belohnungen sieht, die man erhält, wenn man bereits einen Forza-Titel gespielt hat. Innerhalb der ersten Stunde könne man auch bereits bis zu drei Wagen erhalten. Zudem wäre es möglich, alle 15 bis 20 Minuten aufzuleveln. Dadurch habe man immer das Ziel vor Augen, das nächste Auto anzupeilen oder einfach noch mehr Geld zu verdienen.

Und davon gibt es eine ganze Menge in der drei Mal so großen, offenen Welt von Forza Horizon 2. Fulton gibt an, dass man bis zu 100 Stunden brauchen werde, um alles gesehen zu haben.

5 weitere Videos

Forza Horizon 2 ist für Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.