Sony gründet mit Forward Works ein neues Tochterunternehmen, das sich voll und ganz um Mobile-Games basierend auf PlayStation-Marken und -Figuren kümmern soll. Das vorerst im asiatischen Raum.

Forward Works - Sony gründet Mobile-Games-Studio für PlayStation-Marken

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Wird es Spiele wie Run Sackboy! Run! künftig häufiger von Sony geben?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Interessant ist die Erwähnung, dass es sich dabei um "ausgewachsene Spiele" handeln soll. Statt also offensichtlich kleinere Smartphone-Apps zu entwickeln, so wie Nintendo das plant, stecken dahinter vollwertige Titel.

Konkrete Details nannte man nicht. Aufnehmen wird das Unternehmen den Betrieb am 1. April, nämlich zur gleichen Zeit, wenn Sony Computer Entertainment zu Sony Interactive Entertainment wird.

Sony und Mobile-Games schon länger ein Thema

Auch wenn vorwiegend Asien bzw. der japanische Markt beliefert werden soll, so bleibt es interessant zu sehen, was Sony mit seinen PlayStation-Marken anstellen wird. Zudem besteht die Hoffnung, dass erfolgreiche Apps / Spiele vielleicht auch außerhalb Japans erscheinen werden.

Gänzlich neu ist Sonys Bestreben natürlich nicht, hat man von dem Konzern doch schon einige Mobile-Games gesehen. Darunter auch Titel, die auf PlayStation-Figuren basieren, wie etwa "Run Sackboy! Run!" (LittleBigPlanet).

PlayStation - Die Geschichte der Sony PlayStation

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (30 Bilder)