Fortnite ist neben PlayerUnknown's Battlegrounds wohl das am meisten gezockte Battle-Royale-Game. Das haben die Entwickler nun auch wieder anhand von neuen Meilensteinen bekannt gegeben. Denn Fortnite hat gleich zwei neue Highscores in Sachen Spielerzahlen erreicht. Muss sich PUBG warm anziehen?

Fortnite darf sich über zahlreiche Spieler freuen.

Zunächst haben die Verantwortlichen bei Epic Games bekanntgegeben, dass sich mittlerweile mehr als 40 Millionen Spieler in Fortnite gestürzt haben. Dabei dürfte nicht nur der kostenlose Battle-Royale-Modus zählen. Das Hauptspiel Fortnite "Rette die Welt" ist bislang zwar noch kostenpflichtig, dürfte aber auch eine große Spielerschar anziehen. Der nächste Meilenstein ist ein direkter Seitenhieb auf PUBG. Denn genau wie die Konkurrenz hat Fortnite nun auch zwei Millionen gleichzeitige Spieler erreichen können. Allerdings gibt es mit dieser Zahl ein kleines Problem. Hier müssen wir uns auf das Wort von Epic Games verlassen, da diese Daten nicht öffentlich einsehbar sind. Mit PUBG auf Steam ist dies kein Problem. Dort lagen die Zahlen der gleichzeitigen Spieler am vergangenen Wochenende bei über drei Millionen.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Große Zukunftspläne für Fortnite

In den kommenden Wochen soll dann ein großes Update für Fortnite erscheinen, das zahlreiche Verbesserungen mit sich bringt. Allem voran die klare Abtrennung der verschiedenen Biome auf der Spielkarte. Dadurch sollen sich die Gebiete einzigartiger Anfühlen und verschiedene Taktiken erfordern. Für Koop-Spieler bleibt weiterhin die Frage, wann der bislang kostenpflichtige Teil von Fortnite auch in die Free2Play-Phase übergeht.

Fortnite ist für PC, PS4, Xbox One, seit dem 28. März 2018 für iOS (iPad / iPhone / iPod), seit dem 12. Juni 2018 für Nintendo Switch und seit dem 09. August 2018 für Android erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.