Die Entwickler von Fortnite dürfen sich über einen neuen Meilenstein freuen. Sie haben mehr als 20 Millionen Spieler von ihrem Game überzeugen können. Damit ziehen sie sogar an dem Vorbild PlayerUnknown's Battlegrounds vorbei, das für Fortnite Battle Royale als Inspiration gedient hat.

Fortnite zieht kurz an PUBG vorbei.

Die freudige Nachricht samt lustigem Clip zu Fortnite Battle Royale haben die Entwickler auf Twitter geteilt. Die Zahl von 20 Millionen Spielern setzt sich aus dem normalen Fortnite und dem speziellen Free2Play-Modus zusammen. Playerunknown's Battlegrounds liegt aktuell bei 17 Millionen Verkäufen. Natürlich hinkt der Vergleich dezent, da der Battle-Royale-Modus von Fortnite kostenlos ist. Dennoch werden die beiden immer wieder miteinander verglichen und sind schon das eine oder andere Mal aneinander geraten. Vielleicht sorgt auch dieser Meilenstein wieder für Zündstoff zwischen den Parteien.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Spiel, Satz und Sieg

Wenn es allerdings um Spieler geht, die gleichzeitig zocken, ist PUBG meilenweit voraus. Während sich etwa 800.000 User in Fortnite getummelt, haben, liegt der Highscore von Playerunknown's Battlegrounds über zwei Millionen. Fraglich bleibt immer noch, ob die Entwickler von PUBG rechtlich gegen Epic Games und Fortnite vorgehen werden, weil diese für den Battle-Royale-Modus von Fortnite PUBG als Werbung genutzt hatten.

Fortnite ist für PC, PS4, Xbox One, seit dem 28. März 2018 für iOS (iPad / iPhone / iPod), seit dem 12. Juni 2018 für Nintendo Switch und seit dem 09. August 2018 für Android erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.