Fortnite Battle Royale soll in knapp zwei Monaten entstanden sein. Dies haben die Entwickler bei Rare nun in einem Interview mit PCGamer verraten. Die Arbeiten begannen direkt nach der Veröffentlichung des PvE-Modus und konnten dank der Hilfe eines Teams schnell abgeschlossen werden.

Fortnite hätte ursprünglich Geld kosten sollen.

Wir haben damit gestartet, als Save the World herauskam. Lasst uns ein wenig Mathe machen: Save the World, der PvE-Part wurde am 21. Juli veröffentlicht. Battle Royale kam am 26. September auf den Markt. Es war das Team von Unreal Tournament, das schnell das Projekt gewechselt und die Zügel für uns in die Hand genommen hat.Sie haben im Prinzip einen PvP-Modus in unser Spiel gepackt, das eigentlich PvE-only sein sollte. Ich glaube nicht, dass ein großer Publisher diese Drehung in kürzester Zeit geschafft hätte, aber wir haben es geschafft“, so Ed Zobrist, Head of Publishing bei Epic Games.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Battle Royale sollte nicht kostenlos sein

Eigentlich sollte Fortnite Battle Royale mit in den Hauptteil des Spiels integriert werden. Dies hätte auch bedeutet, dass sich Spieler den PvE-Part kaufen müssen, um den PvP-Teil zu spielen. Erst in den letzten beiden Wochen vor dem Release haben sich die Entwickler umentschieden und den Free2Play-Weg für Fortnite eingeschlagen. Eine absolut richtige Entscheidung, wie sich im Nachhinein zeigt.

Fortnite ist für PC, PS4, Xbox One, seit dem 28. März 2018 für iOS (iPad / iPhone / iPod), seit dem 12. Juni 2018 für Nintendo Switch und seit dem 09. August 2018 für Android erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.