Vor einigen Wochen haben wir euch davon berichtet, dass Epic Games eine Klage von Alfonso Ribeiro erhalten hat. Der Schauspieler, der für seine Rolle als Carlton in Fresh Prince of Bel Air bekannt wurde, wollte eine Entschädigung dafür, dass sein "Carlton Dance" in Fortnite genutzt wird. Jetzt zerbröckelt die Klage aber langsam.

Um dieses Fortnite-Emote dreht sich die Klage.

42 weitere Videos

Denn Ribeiro hat bei der amerikanischen Urheberrechtsbehörde zunächst versucht, den ikonischen Carlton Dance als sein Eigentum eintragen zu lassen. Dieser Antrag wurde jetzt von der Behörde abgelehnt. Laut den Beamten wäre die Bewegungsabfolge eben nur eine "einfache Tanznummer" und kein choreografisches Werk. In den Dokumenten (via Hollywood Reporter) wird zudem auf einen Auftritt Ribeiros in der ABC-Sendung "Dancing with the Stars" hingewiesen, in der er eben diesen Carlton Dance aufzeigte. Demnach könnte ABC ebenfalls versuchen, die Urheberrechte für diesen Tanz zu beanspruchen. Wenn es danach ginge, so die Beamten, lägen die Rechte vermutlich noch bei NBC, die damals Fresh Prince of Bel Air produziert haben, in dem der Tanz zum allerersten Mal aufgeführt wurde.

Die Klage gerät ins Wanken

Werden die Tänze in Fortnite zum Problem für Epic Games?

Nun wird es für den Schauspieler sehr schwierig, die Klage gegen Epic Games und Fortnite weiter aufrecht zu erhalten. Die Entscheidung der Behörde sorgt auf jeden Fall dafür, dass seine Chancen auf einen Sieg enorm gesunken sind. Fraglich bleibt zudem, ob andere Künstler, die ebenfalls gegen Epic Games aufgrund von Emotes klagen, durch diese Entscheidung auch langfristig betroffen sein könnten und ihr Bestreben aufgeben.

Fortnite ist für PC, PS4, Xbox One, seit dem 28. März 2018 für iOS (iPad / iPhone / iPod), seit dem 12. Juni 2018 für Nintendo Switch und seit dem 09. August 2018 für Android erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.