Fortnite hat einen durchaus spannenden Weg hinter sich. Eigentlich wurde das Spiel als eine Mischung aus Tower Defense und Shooter geplant. Doch der Boom des Battle-Royale-Genres hat eine ganz andere Richtung vorgegeben. Dementsprechend musste sich das Team auch neu aufbauen.

Mit dem Battle-Pass liefern die Entwickler neue Items für Fortnite Battle Royale ab.

Fortnite - Saison 3 - Battle Pass20 weitere Videos

In einem Interview mit dem Magazin Glixel verriet Tim Sweeney, der Gründer von Epic Games, dass zunächst nur 25 Leute an Fortnite gearbeitet haben. Damals ging es noch um die Early-Access-Variante "Rette die Welt", die eigentlich der Hauptteil des Spiels werden sollte. Doch als die Umstellung auf Fortnite Battle Royale erfolgte und der Erfolg enorm wurde, musste das Team aufstocken. Mittlerweile arbeiten fast 700 Mitarbeiter von Epic Games an Fortnite. Dabei geht es aber um beide Modi und nicht nur den Battle-Royale-Part.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Der enorme Erfolg von Fortnite

Mit dem großen Hype rund um Fortnite wird es aber auch notwendig, dass die Entwickler am Ball bleiben. Die Spieler wollen immer neue Inhalte präsentiert bekommen. Für den Battle-Royale-Modus von Fortnite mag das aktuell besonders stimmen. Wann der PvE-Part "Rette die Welt" in die Free2Play-Phase wechselt, ist noch nicht bekannt. Jedoch soll dieser auch stetig auf dem Weg zum "Release" verbessert werden.

Fortnite ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.