Fortnite wird von Millionen Spielern geliebt. Doch natürlich kann das Battle-Royale-Spiel nicht jedem gefallen. Nun hat sich eine Petition erhoben, die die Einstellung von Fortnite fordert. Ursprünglich sollte es nur ein Scherz werden. Aber nun finden sich immer mehr Leute, die die Forderung unterstützen.

Fortnite spaltet die Community? Wohl kaum. Das Gameplay macht viele Spieler schwach:

Fortnite - Launch Gameplay Trailer41 weitere Videos

1.115 Leute haben zum Zeitpunkt dieser News bereits unterschrieben. Die Tendenz geht ganz klar nach oben. Allerdings sagen die Ersteller, Jaden und Chloe, in einem Update, dass sie die Petition ursprünglich nicht ernst meinten. Sie war ein Scherz, der vor zwei Monaten erstellt und dann vergessen wurde. Erst als sich immer mehr User fanden, die unterschrieben, wurden sie wieder darauf hingewiesen. Sie selbst haben mittlerweile sogar das Zocken von Fortnite angefangen und haben Spaß mit dem Spiel. Dennoch sehen sie, dass offenbar einige Leute da draußen Bedenken bei dem Shooter haben. Sei es, weil die eigenen Kinder zu viel spielen oder der Partner keine Zeit mehr für sie hat.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Eine unmögliche Agenda

Deshalb sehen die Ersteller es auch ein, dass sie mit ihrer Petition definitiv keine Chance haben werden. Epic Games werden sich von so einer kleinen Meute an Usern nicht aus der Bahn werfen lassen. Vor allem, weil es sich zunächst um einen Scherz gehandelt hat.

Fortnite ist für PC, PS4, Xbox One, seit dem 28. März 2018 für iOS (iPad / iPhone / iPod), seit dem 12. Juni 2018 für Nintendo Switch und seit dem 09. August 2018 für Android erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.