Die Vancouver Canucks sind ein Profi-Team der National Hockey League. Bo Horvat, der Starspieler des Teams, hat nun ein Fortnite-Verbot gegenüber seinen Kollegen verhängt, die offenbar viel zu viel zocken. Der Teamgeist soll stattdessen mit Gruppenaktivitäten gestärkt werden, während junge Fans davon abgehalten werden sollen, ebenfalls dem Fortnite-Hype zu verfallen.

Der neue Battle Pass für Fortnite ist da:

Fortnite - Der neue Battle-Pass - Überblick über die Inhalte41 weitere Videos

„Ja, das ist definitiv ein No-Go unterwegs“, so Horvat gegenüber der Seite The Province. „Kein Fortnite mehr. Keine Videospiele auf Reisen. Diese bestehen aus strikten Team-Essen und Zeit mit den Jungs. Also müssen wir dem Ganzen ein Ende setzen. Meiner Meinung nach gibt es viele andere Dinge, die man unterwegs machen kann. [...] Dinge, die man außerhalb seines Zimmers macht. [...] Ich hoffe, dass eine Menge Eltern und kleine Kinder jetzt zuhören. Ich spiele kein Fortnite und werde es auch nie.“

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Keine Pause von Team-Aktivitäten?

Fraglich bleibt, ob die Spieler der Vancouver Canucks wirklich die ganze Zeit miteinander rumhängen müssen, um den Team-Gedanken zu stärken. Irgendwann wird sicherlich der Zeitpunkt kommen, an dem man sich selbst von den besten Freunden eine Pause gönnen muss.

Fortnite ist für PC, PS4, Xbox One, seit dem 28. März 2018 für iOS (iPad / iPhone / iPod), seit dem 12. Juni 2018 für Nintendo Switch und seit dem 09. August 2018 für Android erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.