Fortnite - Save the World war vor dem Battle-Royale-Hit da und fristet jetzt ein Dasein im Schatten. Das heißt aber nicht, dass es vor den Angriffen Dritter gefeit ist. Denn Epic Games bekommt wegen dem Koop-Modus und seinen Loot-Lamas nun eine weitere Klage aufgebrummt.

Seid ihr bereit für die achte Season von Fortnite?

42 weitere Videos

Weil der Spielfortschritt in Fortnites Save the World untrennbar mit dem Loot-Fortschritt verknüpft ist, sind Spieler dazu gezwungen, im Spiel immer bessere Beute zu suchen“, lassen die Anwälte in ihrer Klageschrift verlauten (via The Verge). „Dementsprechend hat Epic Games Fortnite Save the World so konzipiert, dass die Möglichkeiten eines Spielers diesen Fortschritt zu erreichen limitiert sind, wenn er kein Geld für Lootboxen ausgibt. [...] In der Realität erwarten die Spieler Top-Tier-Beute, erhalten sie aber nicht. Das spornt Spieler - vor allem Minderjährige - dazu an, weiter Geld für das nächste goldene oder mythische Llama auszugeben, während die Chancen immer noch stark gegen sie stehen.“

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Wird es Änderungen geben?

Auch Save the World ist nicht vor Klagen sicher.

Im vergangenen Jahr wurden schon die Inhalte eines jeden Lamas vor dem Kauf sichtbar gemacht. Die einzelnen Chancen auf Items sind aber immer noch nicht sichtbar. Es wird spannend, ob diese Klage weitere Auswirkungen auf Fortnite und Save the World haben wird.

Fortnite ist für PC, PS4, Xbox One, seit dem 28. März 2018 für iOS (iPad / iPhone / iPod), seit dem 12. Juni 2018 für Nintendo Switch und seit dem 09. August 2018 für Android erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.