Was ist dieses verrückte Fortnite?! Probiert es doch einfach mal aus. Unter Umständen werdet ihr nämlich richtig Spaß bei dabei haben. Natürlich geben wir euch einige Tipps, damit euch der Einstieg leichter fällt und ihr nicht zu schnell aufgebt. Habt ihr nämlich ein paar Freunde zum Zocken, kann Fortnite schon ganz schön abgehen. Das hier soll aber kein Test sein, sondern nur eine Plattform für nützliche Tipps für den Start. Legen wir gleich los!

Habt ihr schon Battle Royale ausprobiert? Schaut euch zur Einstimmung unsere Fails an.

Fortnite - Battle Royale - Fails (Teil 1)4 weitere Videos

Passt unbedingt im Tutorial auf! Ja, jetzt werdet ihr sagen, dass die Redakteure von gamona spinnen, denn das Tutorial ist so unglaublich lang und langweilig. Das ist es – und dennoch: Gebt euch in dem Fall die trockenen Erklärungen, denn die wichtigsten Tipps für den Einstieg werdet ihr dort schon bekommen. Und es wäre wirklich schade, wenn ihr die einfachsten Dinge mitten im Spiel vergessen habt und damit nicht nur euch selbst, sondern auch euren Mitspielern auf den Senkel geht.

Fortnite - Tipps für dieses verrückte Spiel? Hier, bitte!

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFortnite
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 52/531/53
Das Erkunden der kompletten Gegend ist einer der wichtigsten Tipps zu Fortnite.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gebt mir endlich Tipps!

Die ersten Missionen von Fortnite sind wirklich nicht schwer oder bedrohlich für eure Verteidigungsanlagen. Das bedeutet, dass ihr die Zeit nutzen solltet, um herauszufinden, welche Helden zu eurem Spielstil passen und welche Waffen gut in euren Händen liegen. Es ist wirklich nervig, wenn ihr schon mitten im Spiel seid und dann feststellt, dass der gewählte Charakter zwar sexy aussieht, aber so gar nicht zu euch passt.

Fortnite wird euch alleine auf Dauer nicht genug unterhalten. Dieser Titel ist tatsächlich eher für gemeinsame Freunde gedacht. Auch wenn ihr alleine spielen könnt und anstelle von Menschen Verteidiger-NPCs beschwören könnt. Aber: Base Defender kosten unglaublich viel Munition! Natürlich möchte man seine Basis gut geschützt wissen, doch die KI lässt die Verteidiger verschwenderisch agieren.

Verzichtet lieber auf diese Helfer und holt euch ein paar Freunde ins Boot, die eure Basis gemeinsam verteidigen. Klar, mag dies zu den schwierigeren Tipps gehören, weil man es nicht immer schafft, die richtigen Leute für ein Spiel zu finden, aber winkt es nicht leichtfertig ab. Die folgende Bilderstrecke zeigt euch die sechs wichtigsten Tipps für den Einstieg. Habt ihr weitere, dann immer her damit!

Bilderstrecke starten
(6 Bilder)

Das solltet ihr noch bedenken

  • Übrigens: Es gibt verschiedene Typen von Fallen. Probiert sie ruhig alle mal aus. Manche könnt ihr nur an Decken, Böden oder Wänden anbringen. Fallen stellen einen wesentlichen Baustein bei Fortnite dar und sollten nicht unterschätzt werden.
  • Beim Bau eurer Basis müsst ihr natürlich den Sturm mitbeachten. Doch dazu ein ganz einfacher Tipp. Dieser kommt zu Beginn meistens nur von einer Seite, was bedeutet, dass ihr diese entsprechend bebauen solltet.
  • Schaltet so schnell wie möglich die Fähigkeit frei, die euch beim Abbauen Schwachpunkte anzeigt. Es werden euch blaue Punkte angezeigt, auf die ihr dann einhauen müsst. Ihr werdet es nicht glauben, wie viel schneller der Abbau dann verläuft.