Epic Games, die Macher von Fortnite, gehen erneut gegen einen vermeintlichen Verkäufer von Cheats vor. Dahinter sollen der 22-jährige Youtuber Brandon "Golden Modz" Lucas und sein Partner Colton "Exentric" Conter stecken. Lucas hat auf der Videoplattform mehr als 1,7 Millionen Abonnenten.

Auf seinem Kanal zeigt Golden Modz immer wieder Cheats und Modifikationen in Spielen wie Fortnite und GTA 5. Dabei nutzt er sie meist, um andere Spieler zu trollen und daraus Clips zu machen. Das kommt beim Publikum an, ist aber Epic Games ein Dorn im Auge. Bereits neun Clips wurden mit einem Content-Strike von den Fortnite-Entwicklern bedacht. Lucas, der gegen die Strikes und damit die Löschung der Videos vorgehen wollte, wird nun verklagt. Ihm wird vorgeworfen, die Hacks und Mods auch über eine eigene Seite zu vertreiben. Laut Epic Games sollen die Videos nur als Werbung dienen, um die Verkäufe der entsprechenden Software anzukurbeln.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Das Ganze kommt ins Rollen

Epic Games fordert nun Schadensersatz sowie die Einstellung sämtlicher Geschäfte durch Cheats und Mods. Mit dem Prozess wollen sie sicherlich erneut ein Exempel statuieren und Nachahmer abschrecken. Lucas selbst sucht wohl aktuell einen Weg, um seine Sicht der Dinge bekannt zu machen. Auf Twitter kontaktierte er den berühmt-berüchtigten Drama-König von Youtube "Keemstar", um seine Geschichte zu veröffentlichen. Er beteuert, dass er nur "ein Kind wäre, das Youtube-Videos macht", während andere ebenfalls "Leaks und Mod-Videos veröffentlichen". Seiner Meinung nach würde er von Epic Games mit der Klage diskriminiert werden.

Fortnite ist für PC, PS4, Xbox One, seit dem 28. März 2018 für iOS (iPad / iPhone / iPod), seit dem 12. Juni 2018 für Nintendo Switch und seit dem 09. August 2018 für Android erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.