Seit dem Launch von Fortnite ging es für den Battle-Royale-Hit stets bergauf. Doch das scheint sich seit Ende letzten Jahres geändert zu haben. Laut einer Analyse der Daten-Firma SuperData befinden sich die Einnahmen von Fortnite in einer steilen Abwärtsfahrt.

Denn wie die Januar-Rankings in Sachen Einnahmen zeigen, ist Fortnite nicht mehr unter den Top 3. Stattdessen landet das BR-Spiel auf dem PC auf Platz 5 und taucht in den anderen Listen nicht unter den zehn meistverdienenden Spielen auf. Von Dezember 2018 auf Januar 2019 sollen die Einnahmen von Fortnite (kombiniert über alle Plattformen) um 48 Prozent gesunken sein. Die Experten vermuten, dass dies der erste Hinweis darauf ist, dass 2019 ein durchwachsenes Jahr für Fortnite sein könnte.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Die Konkurrenz schläft nicht

Fortnite ist dennoch auf einem erfolgreichen Kurs.

Zwar sind die Verkaufszahlen von Fortnite immer noch hoch, doch wechseln manche Spieler auf andere Games oder wenden sich ab, sobald die aktuelle Season uninteressant wird. Die achte Season von Fortnite steht vor der Tür und dürfte wieder einige User zurückbringen, die dann wieder Geld für die Ingame-Items ausgeben. So richtig spannend wird es also mit dem nächsten Bericht darüber, ob sich die Einnahmen wieder stabilisieren.

Fortnite ist für PC, PS4, Xbox One, seit dem 28. März 2018 für iOS (iPad / iPhone / iPod), seit dem 12. Juni 2018 für Nintendo Switch und seit dem 09. August 2018 für Android erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.