Der Fortnite-Profi Bogdan Akh ist überraschend nach einem Turnier in den USA verstorben. Sein Mitspieler Dominik Beckmann fand ihn am Abend nach dem Spiel in seinem Hotelzimmer. Der Fortnite-Spieler wurde nur 21 Jahre alt.

In seinem letzten Tweet äußerte er sich noch dazu, wie gut es im Turnier für die beiden Europäer lief. Dank monatelanger Vorbereitung haben sie es auf Platz 18 unter 500 Teilnehmern geschafft. Unter den europäischen Mitgliedern sogar auf den zweiten Platz. Beide durften sich jeweils über 5000 Dollar Preisgeld freuen. Beckmann schreibt dazu, dass sie eigentlich geplant hatten, einen Teil des Geldes beim Sightseeing auf den Kopf zu hauen und Kalifornien zu erkunden, bevor es wieder in die Heimat geht.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Ein Denkmal für den Profi?

Die Umstände von Akhs Tod sind noch nicht geklärt. Auf Reddit munkeln einige Fans zwischen Beleidsbekundungen, dass der Fortnite-Profi wohl unter Herzproblemen litt. Bestätigt ist dies aber nicht.

Wird es bald ein "Denkmal" für den Fortnite-Profi geben?

Indes hat sich sein Kollege Beckmann daran gemacht, eine Petition ins Leben zu rufen. Bei jedem Abschuss in Fortnite hatte Akh den Catch-Phrase "Back to Lobby" gerufen. Viele Fans wollen die Entwickler hinter dem Spiel nun dazu anhalten, ein entsprechendes Emote zu integrieren, um den Profi zu ehren.

Fortnite ist für PC, PS4, Xbox One, seit dem 28. März 2018 für iOS (iPad / iPhone / iPod), seit dem 12. Juni 2018 für Nintendo Switch und seit dem 09. August 2018 für Android erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.