Die Entwickler von For Honor hatten vor knapp einem Monat zwei Karten aus der Rotation des Spiels herausgenommen. Grund dafür waren Verbindungsprobleme, die die Macher des Kampfspiels unbedingt in den Griff bekommen wollten. Nun, nach einer gefühlten Ewigkeit, dürfen die Spieler von For Honor sich wieder auf den beiden Maps verdingen.

For Honor - Zwei Maps finden nach knappem Monat zurück ins Spiel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/41Bild 29/691/1
Zwei Karten haben ihren Weg zurück zu For Honor gefunden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn "Flussfeste" (River Fort) und "Oberburg" (High Fort) sind wieder in For Honor anzutreffen. Auf Twitter haben die Entwickler die frohe Botschaft an die Fans des Spiels verkündet. Ein Update muss die Rückkehrer nicht heruntergeladen werden. Denn schließlich befinden sie sich im Spiel, sind nur durch die Entwickler gesperrt. Eine Auskunft zur Beseitigung der Netzwerkprobleme hat Ubisoft aber nicht an die Öffentlichkeit gegeben. Wie die beiden Karten von For Honor laufen, wird sich zeigen, sobald die Spieler wieder darauf kämpfen.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Die Probleme von For Honor

In letzter Zeit sind die Spieler von For Honor aber nicht gut auf ihr Spiel zu sprechen. Denn die Preise für die Ingame-Währung "Stahl" sind ihnen zu teuer. Dazu kommt, dass sie ziemlich lange brauchen würden, um alle Inhalte nur durch Zocken freizuschalten. Doch Änderungen sind nicht in Sicht.

For Honor ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.