Während hierzulande meist Spiele wegen exzessiver Gewaltdarstellung auf den Index verbannt werden, weht im fernen China ein ganz anderer Wind: Dort wurde die Wirtschaftssimulation Football Manager 2005 verboten. Als Grund für diese Entscheidung nennt die Regierung, dass im Spiel Taiwan, Hong Kong, Macau und Tibet als eigenständige Staaten spielbar sind und nicht zu China zählen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Wer gegen das Verbot verstößt, zum Beispiel wegen Inhalten auf Internetseiten oder Betreiber von Internetcafes, muss mit harten Strafen rechnen.

Football Manager 2005 ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.