Mit FlatOut 4: Total Insanity kündigte Stratgey First den neuesten Teil der Reihe an, nachdem das Unternehmen schon vergangenen Monat verkündete, dass an einem neuen "Multi-Millionen-Dollar"-FlatOut gearbeitet wird.

FlatOut 4: Total Insanity - Neues FlatOut angekündigt, Macher lassen abstimmen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFlatOut 4: Total Insanity
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 30/311/31
Sollte alles klappen, ist mit einer Veröffentlichung 2015 für PC, Xbox One und PS4 zu rechnen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Entwicklung selbst übernimmt auch diesmal wieder nicht Original-Entwickler Bugbear Entertainment, der momentan an Wreckfest werkelt, sondern Kylotonn Entertainment. Das Studio arbeitete in der Vergangenheit an Iron Storm, Speedball 2 Tournament und The Cursed Crusade. Momenten ist Kylotonn mit WRC-5 beschäftigt.

Unterstützung erhält man von den 'Doctor Who: Legacy'-Machern Tiny Rebel Games. Immerhin bringt Tiny Rebel dennoch einiges an Erfahrung im Rennspiel-Bereich mit, arbeiten dort doch Leute, die in der Vergangenheit unter anderem an Midnight Club und GTA beteiligt waren.

Wie bereits im Juli versprochen, möchte man die Community i die Entwicklung einbinden und lässt derzeit abstimmen, welch "Classic-Strecke" sie in FlatOut 4 sehen wollen. Insgesamt fünf Strecken stehen zur Auswahl - wie man genau abstimmt, erfahrt ihr unter strategyfirst.com/FlatOut.

Das soll aber nur den Anfang darstellen, die Fans sollen künftig weiterhin auf verschiedene Art und Weise eingebunden werden. Wie genau, soll im Laufe der Zeit auf der Webseite bekannt gegeben werden. Das Versprechen ist jedenfalls groß: "Lasst uns das komplett neue FlatOut zum besten aller Zeiten machen."

FlatOut 4: Total Insanity erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.