Ab sofort dürfen keine Spiele mehr im App Store sowie auf Google Play veröffentlicht werden, die das Wort "Flappy" im Titel tragen.

Flappy Bird - Apple und Google lassen keine Spiele mehr mit "Flappy" im Titel zu

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 1/61/1
Flappy Bird - eines der wohl nervigsten Themen 2014.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie TechCrunch berichtet, lehnte Apple nun die ersten "Flappy-Apps" mit der Begründung ab, dass diese vom Erfolg einer anderen, beliebten App nähren wollen. Tatsächlich wurden die beiden Stores in den vergangenen Tagen von zahlreichen 'Flappy Bird'-Spielen überschwemmt, die teilweise sehr dreist vom Original kopieren.

Das bedeutet allerdings nicht, dass nun keine schlechten Klone mehr darin zu finden sind. Schaut man sich die Charts an, so tauchen dort zwar nach wie vor "alte Bekannte" auf, doch zum Teil unter einem neuen Namen. Aus Flappy Bee wurde beispielsweise Jumpy Bee.

Der wohl beliebteste Klon hört nach wie vor auf den Namen Splashy Fish - The Adventure of a Flappy Tiny Bird Fish. So richtig klar scheint also nicht, ob auch bestehende Apps davon betroffen sind.

So oder so, die Reihen lichten sich langsam und die Klone verschwinden teilweise sogar komplett. Der Hype flacht ab und Apple sowie Google sorgen mit ihren Bestimmungen dafür, dass das auch so bleibt.

Wer dennoch nicht genug davon bekommen kann, sollte sich mal unser Flappy Bird Special anschauen.

Flappy Bird ist für *Multi erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.