Five Nights at Freddy's dürfte jedem ein Begriff sein, der sich auch nur einen Hauch für Horror-Games interessiert. Der erste Teil war vor vielen Jahren ein absolutes Phänomen auf Youtube und Co. Mittlerweile ist der Entwickler des kleinen Spielchens beim sechsten Teil angelangt. Doch die Luft ist einfach raus.

Five Nights at Freddy’s - Entwickler hängt die Hauptreihe an den Nagel

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Five Nights at Freddy's macht Pause.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ich zwinge mich jeden Tag dazu, daran zu arbeiten“, so Scott Cawthon, der Schöpfer von Five Nights at Freddy's. „Ich habe in dieser Zeit habe ich etwas verstanden. Ich will einfach nicht mehr daran arbeiten. Mit jedem Release eines neuen Ablegers wurden die Erwartungen höher. Jedes Spiel sollte auch besser sein als das letzte. Aber der Druck baut sich immer mehr auf. Ich fürchte, dass ich andere Dinge in meinem Leben vernachlässige, weil ich den Erwartungen des neuen Spiels gerecht werden will.“

Vorerst auf Eis gelegt

Ein Five Nights at Freddy's 6 wird es zunächst nicht geben. Dies bedeutet allerdings nicht, dass die Reihe komplett gestorben ist. Cawthon will sich auf andere Ableger konzentrieren, die mit der Marke zusammenhängen, aber ein neues Genre und unterschiedliche Spielmechaniken bieten. Als Beispiel dafür nennt er "Foxy Fighters", ein Sidescroller, der im zweiten Teil als Minispiel verbaut wurde.

Five Nights at Freddy’s erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.